Gschweich-Hütte
©

Herzlich Willkommen

Die etwas andere Ski-Hütte, hoch gelegen

über dem Luzerner Suhrental.

Auf den folgenden Seiten finden Sie interessante

Informationen und Impressionen über eine kleine

aber feine Ski-Hütte, hoch gelegen über dem

Luzerner Suhrental.

Die Gschweich-Hütte liegt auf knapp 800m ü.M. nahe der Kantonsgrenze Luzern/Aargau und ist mit dem Auto via Schlierbach oder Triengen/Wellnau erreichbar. Dabei ist zu beachten, dass für das letzte Teilstück (ca. 700m) zur Hütte ein Fahrverbot gilt. Parkplätze sind aber bei der Rochus-Kapelle Schlierbach (ca. 20 Minuten Fussmarsch) oder im Wald (siehe Punkt 4 auf der Karte) genügend vorhanden. Während der Wintersaison (November bis März) ist der Weg mit gelben Wegweisern ab der Rochus-Kapelle Schlierbach markiert. Rund um das Gschweich laden gut ausgebaute Strassen zu einem kurzen oder längeren Marsch ein. Beim Kreuz auf dem Gschweich behindert leider ein Wald etwas die Sicht nach Süden Richtung Alpen. Von der Rochus-Kapelle aus ist aber vom Titlis über die Berner Alpen mit der Eigernordwand bis hin zum 101 km entfernten Daubenhorn bei Leukerbad ein grosser Teil der Alpenkette zu sehen. Eine Übersicht gibt die bei der Rochus- Kapelle platzierte Panoramakarte . Für Wanderer steht an der Kreuzung bei der Rochus-Kapelle eine Übersichtstafel mit dem ganzen Gemeindegebiet zur Verfügung. Bei einer weiteren solchen Tafel am Waldrand auf dem Gschweich sieht man bei schönem Wetter vom Titlis bis zum Säntis den östlichen Teil der Alpenkette. Bei der Gschweich- Hütte selber ist fast die ganze Jura-Kette zu sehen. Ein Ausflug lohnt sich also!

Wirtschaftsbetrieb Winter

Während den Wintermonaten von mitte November bis mitte März ist die Gschweich-Hütte jedes Wochenende geöffnet. Die Gastgeber Esther und Guido Portmann heissen die Gäste an diesen Tagen jeweils von 10.00 - 17.00 Uhr herzlich willkommen.
Gschweich-Hütte
©

Herzlich

Willkommen

Die etwas andere Ski-Hütte,

hoch gelegen über dem

Luzerner Suhrental.

Auf den folgenden Seiten finden Sie interessante

Informationen und Impressionen über eine

kleine aber feine Ski-Hütte, hoch gelegen über

dem Luzerner Suhrental.

Die Gschweich-Hütte liegt auf knapp 800m ü.M. nahe der Kantonsgrenze Luzern/Aargau und ist mit dem Auto via Schlierbach oder Triengen/Wellnau erreichbar. Dabei ist zu beachten, dass für das letzte Teilstück (ca. 700m) zur Hütte ein Fahrverbot gilt. Parkplätze sind aber bei der Rochus- Kapelle Schlierbach (ca. 20 Minuten Fussmarsch) oder im Wald (siehe Punkt 4 auf der Karte) genügend vorhanden. Während der Wintersaison (November bis März) ist der Weg mit gelben Wegweisern ab der Rochus-Kapelle Schlierbach markiert. Rund um das Gschweich laden gut ausgebaute Strassen zu einem kurzen oder längeren Marsch ein. Beim Kreuz auf dem Gschweich behindert leider ein Wald etwas die Sicht nach Süden Richtung Alpen. Von der Rochus-Kapelle aus ist aber vom Titlis über die Berner Alpen mit der Eigernordwand bis hin zum 101 km entfernten Daubenhorn bei Leukerbad ein grosser Teil der Alpenkette zu sehen. Eine Übersicht gibt die bei der Rochus-Kapelle platzierte Panoramakarte . Für Wanderer steht an der Kreuzung bei der Rochus- Kapelle eine Übersichtstafel mit dem ganzen Gemeindegebiet zur Verfügung. Bei einer weiteren solchen Tafel am Waldrand auf dem Gschweich sieht man bei schönem Wetter vom Titlis bis zum Säntis den östlichen Teil der Alpenkette. Bei der Gschweich-Hütte selber ist fast die ganze Jura-Kette zu sehen. Ein Ausflug lohnt sich also!

Wirtschaftsbetrieb Winter

Während den Wintermonaten von mitte November bis mitte März ist die Gschweich-Hütte jedes Wochenende geöffnet. Die Gastgeber Esther und Guido Portmann heissen die Gäste an diesen Tagen jeweils von 10.00 - 17.00 Uhr herzlich willkommen.